Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB für Seminare

Anmeldung
Die Anmeldung zu einem Seminar muss schriftlich erfolgen. 
Die Anmeldung ist verbindlich, auch wenn die Kursgebühr noch nicht bezahlt ist.

Kursgebühren
Die Preise entnehmen Sie bitte unserer Homepage.
 Ermäßigungen sind auf Anfrage möglich.

Rücktrittsbedingungen
Bei Stornierungen bis zu einem Monat vor Kursbeginn behalten wir eine Bearbeitungsgebühr von 40 Euro ein. Erfolgt die Absage zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn, sind 50 Prozent der Kursgebühr zu entrichten. Erreicht uns eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Beginn der Veranstaltung, müssen wir die gesamte Gebühr berechnen. Es sei denn, wir können den Platz noch neu besetzen. Dann zahlen wir die gesamte Gebühr bis auf die 40 Euro Bearbeitungskosten zurück.
Das Fernbleiben vom Seminar gilt nicht als Rücktritt.

Rücktritt oder Kündigung durch das Europäische Zentrum für Achtsamkeit
Wenn kurz vor Seminarbeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht ist oder wenn andere sachlich gerechtfertigte Gründe vorliegen, hat das Europäische Zentrum für Achtsamkeit (EZfA) das Recht, die Veranstaltung abzusagen. Die Gebühr wird erstattet. Weitergehende Forderungen oder Schadenersatzansprüche der Teilnehmer werden ausdrücklich ausgeschlossen.

Haftungshinweis
Die Teilnahme am Seminar geschieht auf eigene Verantwortung. Kursleiter und Veranstalter übernehmen keine Haftung für Personen- oder Sachschäden.

Für Verluste von Gegenständen sowie für Unfälle im Zusammenhang mit einem Seminar innerhalb oder außerhalb des Zentrums übernimmt das EZfA keine Haftung. Sollte ein Angebot abgebrochen werden müssen, zum Beispiel durch höhere Gewalt, ist das EZfA zu keiner weiteren Leistung verpflichtet. 


Teilnahmebescheinigung
Nach Abschluss eines Seminars kann auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung ausgehändigt werden. Sollten Sie eine Postzustellung wünschen, erleichtern Sie uns die Arbeit, wenn Sie uns einen an Sie adressierten und frankierten Rückumschlag zusenden.

Datenschutz
Die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten geschieht lediglich für innerbetriebliche Zwecke. Dem Datenschutz wird entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen (BDSG) Rechnung getragen.