AKTUELL

Ulli Kesper-Grossman

MBSR Yoga CDs 

 

Neue Ausbildung:

"Mindfulness-Based Childbirth and Parenting" (MBCP)

 

IN DEN MEDIEN

Interview: PSYCHOLOGIE HEUTE  mit Paul Grossman

 

Interview: DIE ZEIT

mit Paul Grossman

 

NEUE FORSCHUNG

In Trauma. Zeitschrift für Psychotraumatologie

Ankommen in der Gegenwart durch achtsame Körperwahrnehmung

T Rytz & S Wiesmann

In Mindfulness (Springer)

Mindfulness: Awareness Informed by an Embodied Ethic  P Grossman

In Support Care Cancer (Springer)

Mindfulness & Bone Marrow Transplantation Patients

P Grossman et al.

 

Ausbildung zum "Mindfulness-Based Childbirth and Parenting" (MBCP) Lehrerinnen/Lehrer

 

Ausbildung zur Kursleiterin für Geburtsvorbereitung mit Achtsamkeit (MBCP) nach Nancy Bardacke

 

Mindfulness Based Childbirth and Parenting (MBCP) ist ein neunwöchiges Kursprogramm, das werdende Eltern auf umfassende Weise auf Schwanger-schaft, Geburt und eine tiefgreifend veränderte Lebenssituation vorbereitet. Die Ausbildung zur MBCP-Kursleiterin richtet sich an Hebammen und andere Fachleute, die mit Schwangeren arbeiten. Die Ausbildungsteilnehmerinnen, die u.a. über Erfahrung mit Geburtsvorbereitungskursen, Vorerfahrung in Meditation und eine regelmäßige eigene Achtsamkeitspraxis verfügen sollten, werden auf das selbstständige und kompetente Leiten von MBCP-Kursen vorbereitet. Im deutschsprachigen Raum wird diese Ausbildung zum ersten Mal angeboten.

 

Die Kultivierung von Achtsamkeit durchzieht das ganze Training, verbindet und durchdringt alle Aspekte des Curriculums. Es ist unsere grundlegende Intention, die gesamte Ausbildung als eine "Achtsamkeitspraxis in Aktion" zu gestalten.

 

"Wenn wir Achtsamkeit in der einen oder anderen Situation lehren, dann muss sie zuerst wirklich in unserer eigenen ganz persönlichen Erfahrung verankert sein. Sie muss verankert sein in der Demut und im Nicht-Wissen, in einer Offenheit allen Möglichkeiten gegenüber, aber auch in einem tiefen Einblick in sich selbst und in andere. Da wir alle Zugang dazu haben, ist es nicht wirklich etwas Aussergewöhnliches oder eine spezielle persönliche Errungenschaft." Jon Kabat-Zinn